Was ist eine Partnerschaftsgeburt?

Die Geburt ist eine ernste Phase im Leben einer Frau, auf die sie sich mit größter Sorgfalt vorbereitet. Und wie schwer es ist, sich auf die Geburt des Erstgeborenen einzustellen. In diesen Momenten braucht sie mehr denn je besondere Unterstützung. Es ist für diese Zwecke und Partnerschaft Geburt geschaffen.

Sie gehen mit der nächsten Person vorbei. Sie können Mutter, Ehemann, Schwester oder Freundin sein. Eine nahe stehende Person wird rechtzeitig helfen, um zu massieren, ein Kissen unter den Kopf zu legen oder sogar nur mit einem freundlichen Wort zu unterstützen. Dieses Phänomen nennt man Partnergeburt.

Dazu sollte mit größter Sorgfalt vorgegangen werden. Zur gleichen Zeit sollte nicht nur eine arbeitende Frau bereit sein, sondern auch eine Partnerin, die sich einen Überblick über ihre Funktion verschafft und darüber, was passieren wird.

Partnerschaftsarbeit: Vor- und Nachteile

Man kann mit Sicherheit sagen, dass die Lieferung von Partnern eines der umstrittensten Themen ist. Es gibt keine einheitliche Meinung zu ihnen. Es gibt mehrere Lager, von denen einige hinter und andere gegen dieses Phänomen sind. Was am interessantesten ist, jeder Spezialist hat seine eigenen Argumente.

Bevor Sie an Partner-Geburtskursen teilnehmen, sollten Sie die beiden Seiten einer Medaille sorgfältig untersuchen, um festzustellen, wie viel Sie benötigen.

  1. Bereitschaft des Partners - In keinem Fall können Sie eine Woche vor Ablauf der Frist eine Entscheidung über Partnerlieferungen treffen.
    Ein Partner, der mit einer Frau ins Entbindungsheim fährt, muss vorbereitet sein und wissen, was ihn erwartet.
  2. Die Unbeholfenheit einer Frau vor einem Ehepartner ist einer der Faktoren, die die Entscheidung beeinflussen können.
    In diesem Fall hat der Ehemann die Aufgabe, seine Frau davon zu überzeugen, dass dies ein natürlicher Prozess ist, bei dem er anwesend sein möchte, um zu sehen, wie sein Kind geboren wird.
  3. Es entwickelt sich ein Schuldkomplex - während der Auseinandersetzungen krümmt sich eine Frau und erfährt qualvolle Schmerzen.
    Leider kann ihr niemand helfen. Ärzte sind sich dessen bewusst und verhalten sich ruhig. Aber der Mann ist ziemlich besorgt, dann kann es die zukünftige Beziehung des Ehepaares beeinflussen.
  4. Probleme im Sexualleben - wenn ein Ehepaar keine lange und enge Beziehung hat, dann sollte es nicht riskiert werden, als Folge kann ein Mann Probleme sexueller Natur entwickeln.

Wenn Sie trotz aller Vor- und Nachteile eine positive Entscheidung getroffen haben, bedeutet dies, dass Sie eine angemessene Schulung absolvieren müssen, um künftige Probleme zu vermeiden.

Vorbereitung auf die Partnergeburt

Ärzte reduzieren den Vorbereitungsprozess auf mehrere Phasen, die die Ehegatten durchlaufen müssen. Sie sind obligatorisch. Lesen Sie sie daher sorgfältig durch, um zu verstehen, wie Sie in einer bestimmten Situation vorgehen müssen.

Zuallererst ist es notwendig, eine Entscheidung zu treffen. Dies hilft den Vor- und Nachteilen, allen Vor- und Nachteilen. Gleichzeitig sollte das Paar verstehen, dass dieser Prozess nicht nur positive Aspekte hat. Negative Aspekte sollten ebenfalls gelesen und darauf vorbereitet werden.

Darüber hinaus können Sie in keinem Fall einen Partner von der Notwendigkeit dieser Art von Arbeit überzeugen. Dies sollte eine gemeinsame Lösung sein. Andernfalls kann es in Zukunft zu ernsthaften Problemen in der Beziehung kommen.

Analysen für Ehemann

Es ist unmöglich, einfach so in ein staatliches Krankenhaus zu gehen. Dazu müssen Sie eine Reihe von Tests bestehen, um zu verstehen, dass eine Person vollkommen gesund ist. Zunächst wird das Blut auf HIV-Infektionen und Tuberkulose-Erkrankungen untersucht.

Dementsprechend sollte der Partner im Voraus alle Bescheinigungen und Ergebnisse der Fluorographie vorbereiten, die bestätigen, dass die Person vollständig gesund ist. Erst danach kann er in ein steriles Krankenhaus eingeliefert werden.

Psychologisches Training

Es gibt spezielle Kurse und Schulungen, die Ihnen die Durchführung von Schulungen erläutern. Sie zielen in erster Linie darauf ab, den psycho-emotionalen Zustand zu stabilisieren. Oft wird es während der Geburt nicht nur für eine Frau schlecht, sondern auch für einen Partner, der ohnmächtig wird.

Dann sind die Krankenschwestern gezwungen, eine weitere Person zur Besinnung zu bringen. Dies wird die Situation nur verschlimmern, außerdem wird es die Frau in der Arbeit dazu zwingen, ziemlich besorgt zu sein. Zu diesem Zweck führen sie im Voraus ein psychologisches Training durch und teilen mit, was und wie getan wird.

Natürlich nimmt ein Mann nicht an der Arbeit teil, aber er steht oft am Kopfende des Bettes und sieht den Hauptteil des Prozesses. Sie sollte ihn nicht in Verlegenheit bringen. Doch sein Hauptziel - die Unterstützung der Frau, die er liebt.

Wie sind Partnerlieferungen?

In der Tat ist es nichts überraschendes an einer Partnerschaftsgeburt. Sie wurden während der Sowjetzeit etwas Verbotenes. Zuvor haben Frauen zu Hause in der Nähe von Menschen geboren. Lass sie nicht Ehemänner sein, sondern Hebammen. Dennoch waren diese Leute der Frau in der Arbeit immer vertraut, so dass sie Vertrauen in sie einflößten, neue Kräfte hinzufügten.

Der Partner-Lieferservice erfolgt in mehreren Schritten. Zunächst ist es nach den Ergebnissen der Analysen und der psychologischen Einstellung notwendig, mit dem Arzt zu sprechen.

Ein Spezialist, der an der Arbeit teilnimmt, sollte absolut sicher sein, dass Sie für diesen Prozess bereit sind. Nur der behandelnde Arzt kann einen Geburtspartner aufnehmen oder ablehnen, wenn er einen instabilen emotionalen Zustand feststellt.

Zur besseren Vorbereitung lohnt es sich, einen wissenschaftlichen Film über die Geburt zu sehen, in dem sie von außen erzählen, wie dieser Prozess abläuft.

Generische Aktivitäten beginnen zu Hause, zu einer Zeit, in der eine Frau Kontraktionen erlebt. Es ist notwendig, bis zu 10 zusammen zu zählen, wenn die Wehen nicht gelöst werden, bedeutet dies, dass es dringend notwendig ist, einen Krankenwagen zu rufen und zur Welt zu bringen. Ein Mann in dieser Zeit sollte der Frau nahe sein, sie auf positive Weise einrichten und ihr helfen, Dinge zu sammeln, sich für die Reise anzuziehen.

Sobald das Paar ins Krankenhaus kommt, wird die Frau weggebracht, um sich auf die Wehen vorzubereiten. Dies ist eine spezifische Liste von Diensten, die für allgemeine Aktivitäten erforderlich sind. Ein Mann wird zu diesem Zeitpunkt einer Handsterilisation unterzogen, wobei er sich einen medizinischen Verband auf Gesicht, Mütze, Kleid und ausziehbaren Schuhen anlegt.

Eine Frau wird zur CTG geschickt, die die Aktivität des fetalen Herzens zeigt. Zu diesem Zeitpunkt kann ein Mann in der Nähe seiner Frau sein und sie unterstützen. Während des Trainings ist das medizinische Personal nicht immer neben dem Mädchen anwesend.

In der Regel setzt die Schwester Sensoren ein und geht für eine Weile. In regelmäßigen Abständen kommen Ärzte und Schwestern zu dem Mädchen, die sie nach dem Allgemeinzustand untersuchen. Die Geburt eines Kindes ist ein langer und anstrengender Prozess, der sorgfältiger Vorbereitung bedarf.

Die Frau wird nach den Nachforschungen in den Kreißsaal geschickt, wo ihr Ehemann sein sollte. Er steht am Kopfende des Bettes auf, wischt sich den Schweiß vom Gesicht und streichelt das Mädchen. Nachdem die Ärzte das Kind bekommen haben, erlauben sie dem Vater, falls gewünscht, die Nabelschnur zu durchtrennen.

Danach werden der Vater und die Krankenschwestern in einer speziellen Einheit festgehalten, in der sie das Kind verarbeiten und die Einhaltung gesunder Indikatoren überprüfen. Eine Frau bleibt zu dieser Zeit bei Ärzten, die ihren Zustand stabilisieren und bei Bedarf beschädigte Stellen vernähen.

Nach einer gründlichen Untersuchung wird das Kind seinem Vater übergeben und er trägt es zu seiner Mutter und legt es auf seine Brust. Dies ist das perfekte Ergebnis von Ereignissen.

Leider verläuft die Geburt nicht immer reibungslos. Oft braucht eine Frau Nothilfe, Operation, Kaiserschnitt. Für den Fall, dass etwas schief geht, wird der Vater von der Station geschickt und operiert bereits ohne ihn.

Wann kann Partnerarbeit verboten werden und was sagt das Gesetz aus?

Nicht in allen Fällen gestatten die Ärzte den Arbeitnehmern die Arbeit.

Der Grund für das Verbot können die folgenden Phänomene sein:

  • Quarantäne im Entbindungsheim;
  • überfüllte Entbindungsstation;
  • Erkältungspartner.

Es ist sehr wichtig, sich vor der Entbindung mit dem Frauenarzt zu treffen, um die Verfügbarkeit geeigneter Stationen zu erfragen. Nicht alle Entbindungsstationen verfügen über die notwendigen Bedingungen für Partnerlieferungen.

Darüber hinaus gibt es keine Vorschrift, die es dem Arzt erlaubt, einer solchen Operation bedingungslos zuzustimmen. Der Gynäkologe hat das Recht, sich ohne besondere Begründung von sich aus zu weigern. In diesem Fall keine Sorge.

Überlegen Sie zunächst, was Sie mit einem Spezialisten zur Welt bringen, und nur er kann Ihnen helfen, nicht Ihr Ehemann. Überlegen Sie sich deshalb ein paar Mal, ob Sie eine Partnergeburt brauchen, wie der Arzt selbst.

Das Wichtigste bei dieser Tätigkeit sind jedoch die Frau und der Arzt, der Rest sind nur Begleitfaktoren, die sich nicht immer positiv auf das Ergebnis der Operation auswirken.

Wie viel kosten Partnerlieferungen und können diese kostenlos sein?

Die Frage des Preises für Partnerschaftslieferungen ist recht unklar. Es gibt sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Dienste. Wenn wir über das freie Verhalten sprechen, lohnt es sich, die schwierigere Erlaubnis in Betracht zu ziehen.

Nicht in allen Fällen ist der Arzt daran interessiert, einen Fremden im Block zu finden. Dies ist in der Regel eine zusätzliche Gefahr und Belastung, da nicht bekannt ist, wie sich der Partner nach dem verhält, was er gesehen hat.

Darüber hinaus wirkt sich die kostenlose Übermittlung von Partnern auf Folgendes aus:

  • Verfügbarkeit von Plätzen in Blöcken;
  • Merkmal des Verlaufs der Schwangerschaft.

Falls die Schwangerschaft mit Pathologien und verschiedenen Anomalien verlaufen ist, wird die Partnergeburt nicht zugelassen, da ein hohes Risiko für einen Kaiserschnitt oder andere Probleme im Zusammenhang mit der Gesundheit von Mutter und Kind besteht.

Um den Preis einer gemeinsamen Operation herauszufinden, sollten Sie sich für die Wahl der Klinik entscheiden. Jeder wird seinen eigenen Preis haben. Es kommt bereits auf die Qualifikation der Fachkräfte, die moderne Ausstattung, die Überwachung nach der Geburt und den Status der Klinik an.

In der Regel ist es üblich, 32-36 Schwangerschaftswochen eine Vereinbarung mit einer medizinischen Einrichtung zu treffen.

Das ergebnis

Partnerarbeit ist ein rein persönliches Phänomen, von dem man einfach niemanden überzeugen kann. Die Entscheidung, eine solche Tat zu begehen, sollte ausgehend von Ihrem eigenen Wunsch und Ihrem Partner persönlich getroffen werden.

Natürlich ist dies auch ein großes Glück für einen Mann, wenn er sein Baby zum ersten Mal in die Arme nimmt, sich die Nabelschnur abschneidet und es nicht eine Woche später, sondern sofort sieht.

Lassen Sie Ihren Kommentar