Was sind die Symptome des Eisprungs?

Die fruchtbare Phase ist die Zeit im weiblichen Körper, in der die maximale Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft besteht. Es umfasst den Eisprung, fünf Tage vor und einen Tag nach.

Jede Frau, die schwanger werden will, sollte das Datum des Eisprungs genau bestimmen. Schließlich ist dies ein möglicher Tag, an dem es möglich sein wird, ein Kind zu empfangen. Die Ovulationsperiode kann nicht nur mit Hilfe einer mathematischen Berechnung bestimmt werden, sondern auch bei Vorhandensein charakteristischer Anzeichen und Symptome.

Zeichen des Eisprungs

Sobald ein junges Mädchen einen permanenten Menstruationszyklus hat, kann es Veränderungen in seinem Gesundheitszustand bemerken, die etwa in der Mitte des Zyklus auftreten. Dies ist auf den Beginn der fruchtbaren Periode zurückzuführen.

Bei 90% der Frauen sind die Zeichen des Eisprungs natürlich und bedeuten keine Pathologie. Bei 10% der Frauen können aufgrund der charakteristischen Symptome offensichtliche Störungen im Zusammenhang mit der Gesundheit der Frauen festgestellt werden.

Ein minimaler Anteil der Frauen zeigt keine Anzeichen und Symptome eines Eisprungs. Dies ist keine ernsthafte Ablehnung oder Verletzung. Vielmehr geht es um die Komplexität der Empfängnis, denn die fruchtbare Zeit kann nur mit Hilfe eines Tests und eines Ultraschalls bestimmt werden.

Erhöhung der Basaltemperatur

Die Basaltemperatur ist ein Indikator für die niedrigste Temperatur, die im Ruhezustand ermittelt wird. Die Bestimmungsmethode ist vaginal.

Eine Frau muss den ganzen Monat über ein spezielles Tagebuch führen, in dem die Temperatur vom Morgen bis zum Schlafengehen vaginal gemessen wird. Der niedrigste Wert ist die Eisprungperiode.

Wie geht die Eizelle?

Um genaue Daten zu ermitteln, muss die tägliche Messung der Basaltemperatur für mindestens 2 Monate abgewehrt werden.

Veränderung des Zervixschleims

Schleim ist eine natürliche Flüssigkeit, die den weiblichen Körper verlässt. Sie geht durch die weibliche Periode. Eine Herangehensweise an den Eisprung bedeutet jedoch eine Änderung der Art des Schleims. Es wird viskoser, elastischer und rutschiger.

Um den Zervixschleim auf diesen Indikatoren zu überprüfen, lohnt es sich, ihn zwischen Daumen und Zeigefinger zu strecken. An der Konsistenz merkt man sofort, dass der Eisprung begonnen hat. Äußerlich ähnelt der Schleim dem Eiweiß, das Teile hinterlässt.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Schleimmenge ab. Wenn im Alter von 20-25 Jahren über die gesamte fruchtbare Zeit hinweg Zervixschleim beobachtet wird, verweilt er nach 30 nicht länger als 1-2 Tage. Dies deutet auf eine geringere Fähigkeit zur Empfängnis hin.

Veränderungen in der Position des Gebärmutterhalses

Eine wichtige Rolle bei der Empfängnis spielt der Gebärmutterhals. In einer günstigen Zeit öffnet es sich und trägt zu einem schnelleren Eintritt von Sperma in die Vagina bei. Für den Rest der Zeit ist der Gebärmutterhals geschlossen, ohne dass das Sperma weiter fließt.

Äußerlich ist es unmöglich, die Position des Gebärmutterhalses zu bestimmen. Dies erfordert eine Überprüfung. Der Spezialist kann Ihnen sagen, wann Sie den Eisprung haben werden. Wenn der Gebärmutterhals niedrig und leicht fühlbar ist, wird die fruchtbare Periode nicht bald kommen.

Zeichen des Eisprungs.

Ist der Gebärmutterhals jedoch hoch genug, weich und fühlt sich locker an, ist ein Eisprung aufgetreten.

Geringe Blutung

Ein seltenes Symptom, das nur bei einem kleinen Prozentsatz von Frauen auftritt. Während des Eisprungs können einige einen Tropfen oder eine kleine blutige Entladung feststellen. Achten Sie auf ihre geringe Menge.

Bei erhöhter Blutmenge, starke Entladung innerhalb weniger Tage, Facharzt aufsuchen. Der Arzt sollte eine Infektion und eine Eileiterschwangerschaft ausschließen.

Wenn es sich um kleine Flecken handelt, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Dies ist ein normaler Prozess, was bedeutet, dass der Progesteronspiegel im Körper angestiegen ist.

Erhöhter Sexualtrieb

Einige Frauen sagen, dass sie den Eisprung durch vermehrtes sexuelles Verlangen verstehen können. Daran ist nichts Seltsames, da der sich auf die Empfängnis vorbereitende Organismus dem Gehirn ein vernünftiges Signal gibt. Er sagt, dass es notwendig ist, das Rennen fortzusetzen. Infolgedessen besteht ein erhöhtes sexuelles Verlangen.

Grundkörpertemperatur.

In diesem Fall lohnt es sich jedoch, vorsichtig zu sein. Keiner der Ärzte nennt ein solches Zeichen das einzig wahre. Dementsprechend ist es unmöglich, nur den Beginn oder das Ende der fruchtbaren Periode zu beurteilen. Es ist möglich, dass Ihr sexuelles Verlangen mit guter Laune oder einem Glas Champagner verbunden ist.

Erhöhen Sie das Brustvolumen

Die Ovulationsperiode ist durch einen Anstieg der Hormone im Blut einer Frau gekennzeichnet. Dies zeigt sich vor allem an Veränderungen in der Brust. Sie nehmen zu, es gibt eine besondere Empfindlichkeit.

Schmerzen in den Brustwarzen können bis zum Ende des Menstruationszyklus bestehen bleiben.

Schmerzen im Unterleib

Sowohl während des Eisprungs als auch während der Menstruation kann eine Frau Bauchschmerzen haben. Ihr Charakter ist jedoch völlig anders.

Wenn Schmerzen während des Eisprungs als kurzer und schwerer Krampf charakterisiert werden, schmerzen sie während der Menstruation.

Die Ursache für einen so starken Krampf ist der Follikel, der nach seiner Reifung eine Dehnung der Bauchmuskulatur verursacht. Während des Eisprungs platzt der Follikel und gibt das Ei frei. Zu diesem Zeitpunkt geht der Schmerz vorbei.

Erhöhter Geruchssinn

Was sind die Anzeichen, um den Eisprung zu bestimmen?

Einige Frauen können auf eine Veränderung von Geschmack und Geruch hinweisen.

Überraschenderweise ist das männliche Pheromon während des Eisprungs der angenehmste und attraktivste Geruch für Frauen. An normalen Tagen des Zyklus verursacht dieses Hormon bei einer Frau nur eine negative Reaktion.

Völlegefühl

Frauen mit perfektem Druck während des Eisprungs können eine leichte Völlegefühl feststellen. Es ist mit erhöhten Spiegeln des Hormons Östrogen im Körper verbunden. Es trägt zur Wasserretention bei, wodurch die Bauchschwellung auftritt.

Unmittelbar nach dem Eisprung bleibt dieses Symptom unbemerkt.

Speichelkristallisation

Während der fruchtbaren Zeit steigt das luteinisierende Hormon im Körper einer Frau an. Aufgrund dessen wird eine Kristallisation von Speichel festgestellt. Betrachten mit eigenen Augen gelingt nicht. Für das Studium dieser Funktion wird ein Mikroskop benötigt.

Zu Beginn des Zyklus hat der Speichel einer Frau ein verstreutes Aussehen, das an Tröpfchen erinnert. In der Mitte des Zyklus erhalten einige Tropfen ein komplexeres Aussehen und paaren sich miteinander. Der Eisprung selbst lässt den Speichel wie den Frost auf dem Glas aussehen.

Teststreifen zur Bestimmung des Eisprungs

In diesem Fall greifen Frauen auf Teststreifen zurück, wenn es keine charakteristischen Anzeichen und Symptome für den Beginn des Eisprungs gibt. Sie können sie kostenlos in Apotheken kaufen.

Es wird empfohlen, die Streifen mit der höchsten Konzentration an Urin im Körper zu verwenden (gehen Sie nicht für 3-4 Stunden auf die Toilette). Die meisten Frauen benutzen den Streifen erst morgens, unmittelbar nach dem Aufwachen.

Auf dem Test steht ein spezieller Streifen. Während des Studiums erscheint die zweite. Es sollte genau die gleiche Farbe wie der Hauptstreifen haben. Ist die Farbe gleich oder dunkler, ist ein Eisprung aufgetreten.

Das ergebnis

Die offensichtlichsten und charakteristischsten Merkmale, anhand derer der Eisprung bestimmt werden kann, sind Messungen der Basaltemperatur und Änderungen der Konsistenz des Zervixschleims. Der Eisprung erfolgt in der Regel mit einem konstanten Zyklus gegen Mitte des Monats, 15-16 Tage nach dem Ende der Menstruation.

Sehen Sie sich das Video an: Die 7 wichtigsten Eisprungzeichen (Oktober 2019).

Lassen Sie Ihren Kommentar